Gerätewagen Hochwasser

Dieser Anhänger wurde durch uns zum Trägerfahrzeug für eine, von der Gemeinde beschaffte, Tauchpumpe umgebaut. Mit der Pumpe wird ein Schmutzwasserschacht am Ende der Kanalisation abgepumpt. Damit soll verhindert werden, dass zurück-

drückendes Abwasser durch den Abwasseranschluss in die Keller der Häuser gelangt. Bei den letzten Hochwässern, wie zuletzt im Herbst 1998, hat die Feuerwehr mehrere Tage und Nächte damit zugebracht, die Tauchpumpen, die damals zur Verfügung standen

zu beaufsichtigen, um ein trocken laufen zu vermeiden. Daraufhin wurde eine neue Tauchpumpe von der Gemeinde angeschafft, die bei uns gelagert wird und von uns bedient werden soll. Der Unterschied besteht darin, dass diese Pumpe nicht ständig überwacht werden muss, da sie mit sogenannten Schaltbirnen (Schwimmerschalter) ausgestattet ist und selbsttätig ein- und ausschaltet.

Die Idee zur Nutzung des bis dahin nicht mehr verwendeten TSA entstand, weil sich der Transport der Pumpe als schwierig heraus- stellte. Die Pumpe ist durch das Starkstromkabel untrennbar mit einem Schaltkasten verbunden und hat ein erhebliches Gewicht..

gwh_rechts

Hersteller Arve Fahrzeugbau Springe
Baujahr 1959
Restaurierung 1999/2000

 

2 handelsübliche Tauchpumpen mit entspr. SchläuchenKübelspritze, Absperrmaterial für Abwasserschacht
Schachtring zum Einhängen sämtlicher elektrischer Verbindungen
 gwhvorne
Schaltkasten für Schmutzwasserpumpe
Netzteil 220V/12V
Schachthaken
 gwhlinks
Tauchpumpe mit Schnecke Förderleistung 17 m3/h
sämtliches Kabelmaterial, für Ein- und Ausschaltbirnen, für Stromversorgung Schaltkasten-Pumpe
A-Saugschläuche die als „Druckschläuche“ verwendet werden
Absperrmaterial
Dreibein mit Kettenzug zum herablassen der Pumpe in den Schacht
 gwhhinten
nach oben